Termine

Di. 26. Sep. - Gemeinderat
(Ortsgemeinde Weiler)

Fr. 29. Sep. - Versaftungsaktion
(Streuobstinitiative Weiler)

So. 01. Okt. - Stiftungsfest
(Turnverein 1886 Weiler e.V.)

Fr. 06. Okt. - Ökumenische Erntedankfeier
(Katholische Pfarrgemeinde St. Maria Magdalena)

Sa. 07. Okt. - Saisonabschluss mit traditionellem Oktoberfest
(Tennisclub Weiler e.V.)

Fr. 13. Okt. - Federweißerabend
(Freie Wählergemeinschaft FWG)

Di. 24. Okt. - Gemeinderat
(Ortsgemeinde Weiler)

Der Ort Weiler bei Bingen
Auf den Höhen des Rheins über der Nahe-Mündung und am Fuße des Hunsrücks liegt nur zwei km von Bingen entfernt die Ortsgemeinde Weiler. Felder und Wiesen im Norden und Westen, ausgedehnte Weinberge im Osten umgeben den Ort auf einer insgesamt 2.283 Hektar großen Hochebene. Im Norden schließt sich der ausgedehnte, ca. 2.000 Hektar umfassende Binger Wald, der aus historischen Gründen auf Weilerer Gemarkung liegt, an. Der Hunsrück sorgt für ausgezeichnete Luftqualität in Weiler. Schöne Wanderwege, Waldgaststätten, Schutz- und Wanderhütten laden Wanderfreunde ein.

Erstmals im Jahre 823 wird der Name unseres Dorfes in einer Urkunde des Kaisers Ludwig des Frommen erwähnt, aber Funde in der Gemarkung belegen, dass sich schon seit der Urzeit der Menschheit menschliches Leben regt. Auf einer uralten, bereits von den Kelten benutzten Wegeverbindung, hatten die Römer (52 v. bis 405 n. Chr.) eine moderne Heeres- und Handelsstraße angelegt, die von Mainz über Bingen durch Weiler hinauf über den Hunsrück nach Trier führte. Nur drei Kilometer von Weiler im Wald findet man die freigelegten Reste eines ehemaligen Gutshofes (villa rustica) aus der Römerzeit.